Naturgebloggt

Naturschutz - weil's wichtig ist.

Schmetterlinge in GB

Hallo und guten Abend,

einen Blick über den Tellerrand habe ich noch. aber zuerst eine Frage: Was haltet ihr davon aus der Idee eine eigene Kategorie zu machen? "Blick über'n Tellerrand" wäre doch ein passender Name oder?
Sagt mir eure Meinung bitte in den Kommentaren. Vielen Dank.

Aber nun zum Thema.
Jeder von euch hat sicherlich schon dutzende Schmetterlinge gesehen. Ob beim Spazieren, Wandern oder Radfahren. Recht häufig sind diese kleinen Gesellen anzutreffen.
Wer aber kennt sie schon beim Namen oder weiß etwas über sie?
Wer sich in Großbritannien diese oder andere Fragen stellt, schaut auf diese Website: "UK Butterflies".
Dort findet ihr sämtliche Informationen über eine Vielzahl an Arten.
Lebensräume, Flugzeiten, Futterpflanzen, Fotografien, eine Verbreitungskarte und ganz wichtig der Schutzstatus.

Alles hübsch aufbereitet und selbsterklärend. Auch für Schmetterlingsfreunde aus Deutschland sicherlich einen Blick wert.

Schaut mal vorbei.

Euer Thomas.

Butterflies UK

Hello and good evening from Germany.

I am sure you have seen a lot of butterflies in your live, haven't you?
But did you know what kind of butterfly it was? If yes,congratulation.
When not, then you are right here.

At this wonderful website you can search for a lot of butterflies and maybe find this one you have seen.
But not enough. This homepage provides you with Flight Times, maps of habitat, pictures in high resolution, taxonomy and many more.

Name of the site is UK Butterflies

Who knows, maybe you find it useful.

cheers
Thomas

P.S.: What do you think? would you like to read more about nature conservation on my blog? Please use the comments.  Thank you.

Datenbank der Neophyten

Für alle Naturschützer aus (vorzugsweise) Sachsen-Anhalt und Umgebung.
Ich möchte euch heute die Datenbank Korina.info vorstellen.
An dieser arbeite ich zur Zeit im Rahmen eines Hochschulprojektes mit und bin auf eure Hilfe angewiesen.
Diese Datenbank hat die Aufgabe, Informationen über alle in Sachsen-Anhalt vorkommenden Neophyten zu geben.
Jeder der beim Spazierengehen, Fahrradfahren etc. eine neophytische Pflanze sieht, kann diese dort melden. Gefordert ist eine Beschreibung des Standortes (so genau wie möglich), ein Foto und eine ungefähre Mengenangabe.
Ein kostenloser Account ist für die komplette Nutzung notwendig. Ich kann euch aber versichern, es kommen keine Spams, Werbeangebote oder sonstige Mails. Es sei denn, ihr bestellt den Newsletter.

Auf dem folgenden Bild seht ihr mal das Formular für die Erfassungen.
(für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken).

Dieser Service ist selbstverständlich für alle Bundesländer freigeschaltet, jedoch konzentrieren wir uns in der wissenschaftlichen Analyse ausschließlich auf Sachsen-Anhalt.

Dennoch bin ich für jede Mitarbeit und Unterstützung dankbar.

Thomas

Naturschutz UK

Guten Morgen liebe Googler.

Ich möchte heute einmal den Blick über den Tellerrand mit euch wagen. Nach dem mich in den letzten Tagen ein paar Emails erreicht haben, mit der Bitte etwas über den Naturschutz im Ausland zu erzählen, habe ich mir mal das Vereinigte Königreich heraus gepickt.

Die Gründe dafür sind zahlreich wie einfach. Zum einen weil ich zur Zeit dort arbeite und zum anderen weil es mir dort richtig gefällt. Um nur zwei Gründe zu nennen.

Meiner Ansicht nach machen die Briten eine Menge besser als wir hier in Deutschland, das hängt hauptsächlich damit zusammen, dass sie den Naturschutz nicht als eine Art Stiefkind behandeln sondern ihn begriffen haben.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit bringt die JNCC, das Joint Nature Conservation Comitee, pro Quartal eine Ausgabe der Zeitschrift  "Biodoversity News" heraus. In dieser ca. 50 Seiten umfassenden Lektüre wird informiert, aufgeklärt oder angeregt Naturschutz aktiv zu betreiben. Es finden sich auch ausgefallene Ideen, wie man Naturschutz in Schulen einbinden kann und vieles mehr.
Auch wird auf multimediale Dienste hingewiesen, wie zum Beispiel einer interaktiven Karte über Standorte/Vorkommen seltener Pflanzen.

Aktuell werden 2.5 Mio. Euro in ein Projekt gegen Neophyten investiert. So lob ich mir das.

Ich habe mal die neueste Ausgabe für euch verlinkt.

Biodiversity News- Issue 59 Autumm 2012

Viel Spaß beim Lesen

Thomas




Nature Conservation in the UK

Good morning Googlers.

Today I am going to start my new predicament named  "Nature Conservation UK". This new category will inform you about Nature Conservation in the United Kingdom. 
My point of view is the UK makesa really good job, much better than we in good old Germany.  
Why? Well, the answer is simple. It seems the UK doesn't treat it like a stepchild. 
Scotland, for example, finaces a huge amount of GBP in a lot of projects, like the Cairngorm National Park.

It was last month in Scotland, as I saw a nice variation of the phrase"Everything gets better with...", 
some information boards showed "Everything gets better with Nature".
Well done Scotland.

Okay, lets get back to topic. I will introduce you a really great publication named "Biodiversity News".
This newspaper is about a lot of things of Nature Conservation in England. I am afraid, England only. 
The publisher ist the JNCC-Joint Nature Conservation Comitee. Who?
Well the JNCC   is the statutory adviser to the UK Government on national and international nature conservation. Its work contributes to maintaining and enriching biological diversity, conserving geological features and sustaining natural systems.

"Biodiversity News" occurs 4 times a year, one time a quarterly period.

If you click the link below, you find the latest issue, No. 59 Autumm 2012.



Have fun by reading and thanks for visting my blog

sincerly

Thomas


Bienensterben-Nachtrag

Auf der Onlineplattform des ZDF habe ich diesen kleinen Bericht über die aktuelle Thematik "Bienensterben"  gefunden.

"Zum Schutz der Bienen werden in der EU drei Pflanzenschutzmittel großflächig verboten. Vertreter der EU-Staaten machten in Brüssel den Weg frei, den Einsatz von drei umstrittenen Nervengiften für den Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle zu untersagen. Das Verbot soll vom 1. Dezember an für zunächst zwei Jahre gelten. Mit den Chemikalien vorbehandelte Samen der Pflanzen dürfen dann weder verkauft noch ausgesät werden. Die Neonicotinoide, die auch Bayer herstellt, stehen im Verdacht, das beobachtete Bienen- sterben mit zu verursachen."

Zum Video.

Thomas

One Year Time Lapse/ Ein Jahr im Zeitraffer


Als kleinen Abendgruß habe ich nochmal ein Video im Zeitraffer für euch. In diesen 15 Sekunden ist der alljährliche Alltag einer Eiche zusammengefasst. Wenn man sie nicht stört geht das Jahrhunderte so.
Beneidenswert.

Viel Spaß
Thomas




Ein erster Sieg für die Bienen

Heute hat die Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für ein vorübergehendes Verbot von drei für Bienen gefährliche Pestizide abgestimmt.
Die drei Wirkstoffe Imidiacloprid und Clothianidin von Bayer und Thiamethoxam von Syngenta sollen beim Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle zunächst für zwei Jahre vom Markt genommen werden.

Was aber das eigentlich überraschende ist, unsere Verbraucherschutzministerin, Ilse Aigner, hat dem Verbot zugestimmt. Ist sie am Ende doch nicht so "ungeaignert" oder macht eine Schwalbe noch keinen Sommer?

Rund ein Drittel unserer Nutzpflanzen brauchen die Bienen zur Bestäubung. Der Bestand geht jedoch weltweit zurück. Europaweit überlebten in den vergangenen Jahren durchschnittlich 20 Prozent der Bienenvölker den Winter nicht. Der Schaden, den die giftigen Pestizide von Bayer & Co. anrichten übersteigt den Nutzen für die Landwirtschaft bei weitem.

Aber dennoch, rufe ich nochmal zur Abstimmung bei der folgenden Petition auf. Sie läuft an sich recht gut aber das geforderte 200000 Stimmen-Ziel hält sich schon viel zu lange.

Hier die Petition.

Thomas

P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.

Einen schönen Start in die Woche


Ich wünsche allen dort draußen und besonders meinen Lesern einen guten und geschmeidigen Start in eine (hoffentlich) angenehme und erfolgreiche Woche.

In Sachen Naturschutz stehen diese Woche auch wieder ein paar Highlights an, mal sehen wie die Petitionen ausgehen und was sich in Sachen Freiheit für die Vielfalt noch so tut.

Also dann, eine schöne Woche wünsche ich.

Thomas

P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.

Eine wahre Botschaft

Hallo in die Runde,

das nachstehende Bild habe ich gerade eben in meinen Kreisen bei GooglePlus entdeckt. Dieses Bild spricht mir aus tiefstem Herzen. Die Welt wäre ein bessere wenn man sich diese Botschaft verinnerlicht.


cheers

Thomas



P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.



Gartenarbeit

Um das Wochenende entspannt ausklingen zu lassen stand heute Gartenarbeit auf dem Programm.
Das Foto zeigt meinen ganz besonderen Stolz.  Kartoffeln aus eigener Zucht.
Cheers
Thomas

Die Waldfibel-App (Android)


Hallo in die Runde,

das BMELV (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) stellt seit dem 10.4. 2013 eine App namens "Waldfibel"  (Seite der Bundesregierung. Play-Store Link ist weiter unten) zur privaten und schulischen Verfügung.  Diese Applikation für Android, IOS und Windows ist für große und kleine Naturfreunde geeignet die sich auf Spaziergängen, im Klassenzimmer oder zu Hause über den Lebensraum Wald und seine Bedeutung sowie Bewohner informieren wollen.
Die App ist ca. 28 Mb groß und ist übersichtlich aufgebaut. Mit den Pfeiltasten oder der Maus (auf Windows) sowie mit den Fingern (Android und IOS) lässt sich einwandfrei navigieren. Kleiner Wermutstropfen, bisher funktioniert sie leider nicht auf  Tablets.

In der App-Info stehen vier Berechtigungen, wobei mir die Dritte nicht einleuchtet:
  •  Speicher; Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen
  • Netzwerkkommunikation; Vollständiger Internetzugriff
  • Hardwaresteuerung; Fotos und Videos aufnehmen.
  • Entwicklertools; Zugriff auf geschützten Speicher testen
Anmerkung: Momentan wird die App  grundlegend überarbeitet. Mit dem Update, was für Juni geplant ist, soll die Anwendung stabiler laufen, auch auf  Tablet-PCs und Smartphones mit größeren Auflösungen als 960 x 640.

Auch sind leider ein paar Start- oder Laufschwierigkeiten zu verzeichnen. Auf dem Samsung Galaxy S 3 mit Android 4.1.2 startet sie nach eigenem Belieben, auf dem Nexus 4 mit Android 4.2.2 hingegen läuft sie einwandfrei (beide Fälle spiegeln nur meine Erfahrung wieder und ist nicht generell  getestet)
Die "Waldfibel"  gibt es auch als (nicht barrierefreie) Broschüre.

Und wer der Regierung nicht vertraut, der findet sie hier im GooglePlay-Store.

Wie dem auch sei, ich halte euch auf dem Laufenden.

Thomas

P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.


Die Altbaumfinder-App


Hallo in die Runde,

ich habe mal  wieder einen APP-TIPP für euch. Diesmal handelt es sich um die "Altbaumfinder-App" der Firma GeoMobile GmbH.
Diese App funktioniert im Wesentlichen genauso wie die Artenfinder-APP .  In dieser App können besonders schöne, alte oder Prioritärbäume getaggt werden. Altbäume sind oft Lebensräume von vielen Tieren, bspw. Vögel, Fledermäuse, Käfer etc. , deshalb finde ich diese App besonders wichtig. Ermöglicht sie doch bei eventuell bemerkten Forstarbeiten die Kontrolle ob es sich um einen solchen Baum handelt. Dem Forst ist es ja egal wie belebt ein Baum ist, Hauptsache er bringt Profit.
Nun zur App. Die Anwendung ermöglicht nach Start die Auswahl von diversen Kategorien. Möchte man eine Karte mit lokalisierten Bäumen haben oder lieber eine Liste mit Städten in denen Altbäume zu finden sind. Selbstverständlich gibt es auch ein "Suche-Fenster".
Die Kategorien sind:
  • Altbaum-Liste; zeigt eine Liste aller Erfassungen, die aktuellste zuerst
  • Altbaum-Karte: zeigt eine Karte von Deutschland mit allen Erfassungen
  • Eigene; listet eure Erfassungen auf
  • Neu; dient zur Erfassung von Altbäumen.
Diese Applkation läuft auf meinem Samsung Galaxy S3 (v.4.1.2) reibungslos, nur beim Nexus 7 (v.4.2.2) und Nexus 4 (v.4.2.2) taucht sie nicht im Play-Store auf.
Um die App vollständig nutzen zu können ist ein kostenloser Account nötig. Wer meinen Blog schon etwas länger liest weis, dass mir Bäume und Wälder besonders am Herz liegen. Daher passt bei dieser App der Slogan " Gratis aber nicht umsonst".
Einen Wermutstropfen hat die App allerdings. Der bisherige Fokus liegt auf Nordrhein-Westfalen. Dementsprechen leer sind die anderen Teile Deutschlands. Aber das hindert euch ja nicht daran bundesweit aktiv zu werden.
Es wäre auch eine feine Sache wenn die alten Eichen im Großen Garten zu Dresden mal getagt werden :-).
Folgende Berechtigungen fordert die App von euch:
  • Speicher: Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen
  • Ihr Standort: Genauer Standort (GPS)
  • Netzwerkommunkation: Vollständiger Internetzugriff
  • Hardwaresteuerung: Fotos und Videos aufnehmen
Zumd Download per GooglePlay-Store geht es hier entlang.
Einen Account (kostenlos) könnt ihr hier anlegen.
Es ist zu erwähnen, dass ich bisher noch keinen Spam oder sonstige E-Mails durch den Anbieter erhalten habe. Lediglich ein unregelmäßiger Newsletter kommt ins Haus.

Also dann, viel Spaß beim Ausprobieren.

Thomas

Die Artenfinder-App (Andoid)


Hallo in die Runde,

ich habe mal wieder eine App-Vorstellung für euch.
Die "Artenfinder-App" von process GmbH.  Für die komplette Nutzung ist ein Account notwendig, der selbstverständlich kostenlos ist. Einmal eingeloggt bietet euch die App in sauber strukturierten Menüs verschiedene Tiergattungen und -familien zur Auswahl. Wer möchte kann sich auch des Such-Fensters bedienen und seine gewünschte Art direkt suchen.
Der Sinn dahinter ist die Lokalisierung und Dokumentation von allen möglichen Tierarten denen ihr so begegnet.  In der Praxis sieht es so aus: Ihr findet/seht beim Spazieren eine bestimmte Schneckenart (beispielsweise) die ihr nicht kennt. Nun könnt ihr entweder in der App nachschauen ob sie bereits registriert ist oder ihr schießt ein Foto und ladet es selbst, versehen mit ein paar Informationen über Fundort, auf die Server und stellt eure Entdeckung anderen Usern zur Verfügung. Auf diese Weise arbeitet die Community Hand in Hand zusammen und erschafft ein großes Lexikon des Naturschutz.
Seit dem neuesten Update können Funde äußerst lagegenau aufgenommen werden. Auf euren ausdrücklichen Wunsch, schaut sich eine Qualitätsabteilung eure Meldung an und prüft vor dem Veröffentlichen die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Wer im Raum Rheinland-Pfalz wohnt kommt auchin den Genuss von regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

Die App braucht folgende Berechtigungen:
  • Speicher: Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen
  • Ihr Standort: Genauer Standort (GPS)
  • Netzwerkommunkation: Vollständiger Internetzugriff
  • Hardwaresteuerung: Fotos und Videos aufnehmen
Getestet wurde mit einem Samsung Galaxy S3 (v. 4.1.2) Nexus 4 (v.4.2.2) und einem Nexus 7 (v.4.2.2) auf allen Geräten läuft die App einwandfrei.

Ich hoffe ihr habt Spaß damit.

Thomas

P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.

Eine Geburt im Zeitraffer


Einen schönen Sonntag wünsche ich.
In den weiten des Internets ist mir gerade dieses feine Video über das Wachstum einer Eiche in die Hände gefallen. Es wird gezeigt, wie aus einer Eichel ein kleiner Keimling und anschließend eine "fertige" Pflanze wird.
Wer jetzt Angst hat, die nächsten Monate vor dem Video sitzen zu müssen, der sei beruhigt. Es ist alles in Zeitraffer.

Also los, schaut's euch an.


Thomas


P.S.: Wenn euch dieser Beitrag und vor allem dieser Blog gefällt, bemüht  doch bitte den "+1"-Button nebenan.

ANNA und der Naturschutz


Hallo ihr Lieben,

vor der Haustür lauert der Regen und hat seinen Kumpel Nebel mitgebracht. Und da alle guten Dinge drei sind, ist der Wind auch mitgekommen.
Aber auch das Wetter taugt zu etwas, nämlich zum Surfen im Internet. Als erstes Resultat des Surfens habe ich noch eine Perle in meiner Favoritensammlung entdeckt, die ich gerne mit euch teilen möchte.
Es handel sich um das BUND-AktionsNetzNAturschutz, kurz ANNA. ANNA ist eine Datenbank, in der ihr die lokale Naturschutzarbeit des BUND. Die Datenbank ist schon ordentlich mit allerlei Informationen gefüllt.
Natürlich findet ihr auch ein "Suche"-Fenster mit dem ihr direkt nach eurer Wunschstadt suchen könnt.

Hier geht es zum BUND-AktionsNetzNAturschutz.

Viel Spaß beim Entdecken
Thomas

Sag mir wo die Störche sind.





Hallo  liebe Leser,

mir ist gestern Abend wieder eingefallen, mal irgendwo eine interaktive Karte der Flugrouten unserer Störche gesehen zu haben.  Anstoß dieses Gedanken und der anschließenden Suche war ein Kommentar meiner Kommilitonen über das Ausbleiben der Storchensichtungen dieses Jahr.
Deswegen habe ich mal die Karte des NABU  gesucht und für euch gepostet. Die Kartengrundlage ist (wie heutzutage gebräuchlich) Google Earth aber das stört ja nicht.
Um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, diese Karte bietet keine Übersicht über ALLE Störche, sondern nur über die, die der NABU mit einem Sender versehen hat. Das ist aber dennoch eine stattliche Anzahl.  Lange Rede kurzer Sinn, hier ist die Karte.

Viel Spaß beim Entdecken
Thomas

Rettet die Bienen-der Countdown läuft


Hallo und Guten Abend,

es geht in die letzte Runde für die Bienen: Am Montag entscheidet die EU endgültig über ein Verbot bienengefährdender Pestizide.

Doch nach unserem monatelangen, unermüdlichen Kampagneneinsatz für das Verbot,droht Deutschlands Agrarministerin Ilse Aigner es zu blockieren.

Jetzt liegt es an uns, ihren Plan aufzudecken und die Bienen und unsere Lebensmittelversorgung zu retten.


cheers
Thomas

UPDATE 29.04.13
Es sind jetzt 154563 Stimmen zusammengekommen. Das sind fast 10000 Stimmen seit dem letzten Update. Ich bin guter Dinge, dass es noch viel mehr werden. Wer noch nicht unterzeichnet hat, dies aber tun möchte, der nutze den oben stehenden Link.


UPDATE 28.04.13:
Von geforderten 200000 Stimmen sind bereits 146724 Stimmen eingegangen. Der Newsticker am unteren Ende der Seite liefert stetig neue Namen von Unterstützern und hat keine Sekunde lang Pause. So lobe ich mir das und drücke die Daumen für einen weiteren Stimmenzuwachs.

UPDATE 27.04.13:
Es geht doch gut voran mit der Petition. Von geforderten 200000 Stimmen sind bereits 129000 Stimmen eingegangen. Die Aktion läuft noch ein paar Tage und da ist ja noch eine Menge Potential vorhanden.

Freiheit für die Vielfalt


Guten  Morgen ihr Lieben,
die Petition zum Thema "Freiheit für die Vielfalt" läuft richtig gut. Über Nacht sind noch einmal 7000 Stimmen dazu gekommen. Das aktuelle Ziel liegt jetzt bei 85000 Stimmen. Ich denke mal, dass wir das im Laufe des Vormittags packen werden.

Die Petition zum Abstimmen ist hier zu finden

Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.
Thomas


UPDATE 05.05.13
Die Pflicht ist gelaufen. Die Petition hat jetzt mehr als 200000 Unterzeichner. Ab jetzt ist alles weitere Kür. Natürlich wäre es toll, wenn noch viel mehr Stimmen zustande kämen.
Das Ziel wurde auch schon auf 250000 Stimmen erhöht, 200518 Stimmen sind es schon.

UPDATE 05.05.13:
Wir befinden uns jetzt aktuell in den TOP-5 . In den letzten 24 Stunden kamen noch einmal 50000 Stimmen zusammen. Konkret bedeutet dies: 195441 von 200000 Stimmen aktuell. Damit nähert sich die Petition ihrem geforderten Ziel wieder ein deutliches Stück.
Es bleibt abzuwarten, ob dieses nach oben gestuft wird oder bei den 200000 Stimmen bleibt. Wie dem auch sei, ich freue mich über den Verlauf und hoffe auf weitere Stimmen.

UPDATE 04.05.13:
Es ist vollbracht. Die Petition befindet sich aktuell in den TOP-10 der Stimmen. Will heißen, weniger als 10000 Stimmen werden noch benötigt um sie erfolgreich abzuschließen. Das sollte doch machbar sein oder? Konkret bedeutet das, 192216 von 200000 Stimmen wurden bereits abgegeben. Daumen hoch, +1 und weiter so.

UPDATE 02.05.13:
Aktuell sind es 185681  von 200000 Stimmen die die Petition bereits gesammelt hat. Nicht mehr viel und wir sind in den Top-10. Klasse Leistung bisher, macht weiter so.

UPDATE 30.04.13:
Die nächste Hürde ist genommen.  Aktuell sind es 172796 Stimmen. Passend dazu,ist das Ziel auf 200000 Stimmen angehoben wurden. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

UPDATE 28.04.13
Zum Sonntagabend gebe ich nochmal ein Update über die Petition "Freiheit für die Vielfalt"
Das aktuelle Ziel von 180 000 Stimmen hält sich eisern. Bisher sind es immerhin stolze 155 518 Stimmen, die zusammengekommen sind. Es ist ein beachtliches Ergebnis, dennoch hoffe ich auf einen weiteren Stimmenzuwachs.

UPDATE 27.04.13:
Die Stimmen scheinen langsamer zu kommen als in den letzten Tage. Das kann zum Einen der gestiegenen Anforderung geschuldet sein aber auch einfach nur volle Ausschöpfung des Potentials. Ich rufe dennoch auf, sich bitte die Petition anzusehen und zu unterzeichnen. Natürlich nur,wenn man auch dahinter steht. Ich möchte hier niemanden "bekehren" oder "drängen".
Ich würde mich sehr über eure Unterstützung freuen.

UPDATE 26.04.13:
Und wieder ein Etappenziel erreicht. Aktuell sind es 141557 Stimmen, und bis zu den geforderten 160000 ist es auch nicht mehr weit. Super Arbeit. Weiter so!

UPDATE 25.04.13:
Eine klasse Leistung. Die 100000 Stimmen-Hürde wurde gemeistert. Jetzt steht die 120000-er an und es scheint kein bisschen ruhiger zu werden.

UPDATE 24.04.13:
Nochmal ein Status-Update zur Petition (siehe oben), aktuell sind es 95277 Stimmen und das nächste Ziel, 100000, ist in greifbarer Nähe.

UPDATE 24.04.13:
Da ist man mal zwei Stunden nicht da und was passiert? Genau, die  80000 Stimmen-Marke steht kurz davor erreicht zu werden. Aktuell sind es 79413 Stimmen. Die geforderten Stimmen sind bereits auf 100000 erhöht wurden. Das packen wir doch oder?

UPDATE 24.04.13:
Es sind jetzt 70000 Stimmen. Weiter so!

Obst und Gemüseanbau durch die EU


Hey ihr,
die "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" haben diesen interessanten Artikel gepostet.
Sowas kann doch keiner ernst meinen oder? Bitte versteht mich nicht falsch,
die EU ist an sich kein schlechtes Ding aber sie hat dringenden Reformbedarf.Wer auf so eine Idee kommt hat doch eine Klingel am Knie oder?
Euer
Thomas

Neuer Name neues Glück?!


Einen schönen Dienstag-Vormittag.

Viele E-Mails und PNs auf Google + haben mich in den letzten Tagen seit Blog-Start erreicht. Es wurde nicht an Lob gespart aber auch Kritik wurde geäußert und (dankend) erhört.
Ein großer Teil der Community und Blogleser haben die Verwendung eines Pseudonyms bemängelt. Ihr habt ja Recht.
Man sollte schon zu seinen Aussagen stehen, ich denke die Zeiten mit Geheimidentitäten sind vorbei oder? Genau aus diesem Grund, mehr Transparenz und um euch eine reale Person als Gegenüber zu bieten wurde der Blog JacktheGreenman  in diesen hier umgewandelt. Wie ihr seht hat sich an der Struktur nichts geändert. Die Kontaktmöglichkeiten wurden jetzt personalisiert, so bekommt ihr immer eine Antwort direkt von mir. Es wurde auch ein Bild von mir eingebaut, damit ihr seht mit wem ihr es zu tun habt und wer auf der anderen Seite sitzt.
Ein Gespräch oder eine Interaktion ist bekanntlich mit einem richtigen Menschen angenehmer als mit einer anonymen Seite.
Ein zweiter Kritikpunkt, der von vielen geäußert wurde, war die Kategorie "Multimedia". Es wurde bemängelt, dass ich bisher nur Apps für Android gepostet habe. Nun ja, das hat einen einfachen Grund (wer hätte es gedacht): Ich habe kein Apple Gerät. 
Ich bitte daher um Verständnis, wenn auch in Folge keine Apple-Anwendungen kommentiert werden.
So, das war es erstmal von mir und ich wünsche euch viel Spaß auf dem neuen Blog.

Thomas Engst
Content by Naturgebloggt · © Design by Be KreaTief ·copyright by naturgebloggt 2013-2015 · Based on Five by 5202